Die SG Frankenhausen ist ein Sportverein mit einer langen Tradition. Nachfolgend einige Meilensteine der Vereinsgeschichte: " Im Jahre 1871 erfolgte die Gründung als Turnverein Frankenhausen. " Nach 35 Jahren kam im Jahr 1906 eine Sängerriege dazu. " Ab ca. 1922 entwickelte sich der Wintersport und schon 4 Jahre später (1926) nahm man an der 1. Internationalen Arbeiterolympiade in Frankfurt am Main teil.   " In den Jahren 1940, 1941 und 1942 wurde die Eishockeymannschaft Sachsenmeister. " Im Jahr 1946 wurde die SG Frankenhausen neugegründet. " 1949 und 1950 erreichte die Eishockeymannschaft des Vereins die "Meisterschaft der sowjetisch besetzten Zone" und wurde 1949 auch Sächsischer Meister. " Zeitgleich erfolgte 1949 der Bau und Weihe des Eisstadions unter der Autobahnbrücke. " Durch die besseren Trainingsbedingungen kamen auch sensationelle Erfolge und so wurden die Eishockeyer 1950 und 1951 Republiksieger. " Im Jahr 1952 erfolgte der Übertritt bzw. die Umbenennung der SG Frankenhausen zur BSG Wismut Erz Frankenhausen unter deren Dach sich die Sektionen Eishockey, Eisschnelllauf, Eisstockschießen, Frauen- und Männerturnen, Schach, Leichtathletik, Faustball, Handball und Tischtennis vereinten. " 1953 gewann die Sektion Eishockey den FDGB-Pokal.  " Als 1953 auch die zweite Mannschaft in die zweithöchste Liga aufstieg, wurde diese nach Zwickau delegiert und spielte dort als BSG Wismut Zwickau bis zur Auflösung weiter. " Im Jahr 1955 wurde die Eishockey Mannschaft nach Karl-Marx-Stadt delegiert, wo sie anfangs als Sportclub Wismut Karl-Marx-Stadt, später dann als SC Motor Karl- Marx-Stadt spielte. Zahlreiche internationale Spiele gegen Mannschaften aus Skandinavien, der Sowjetunion, der Tschechoslowakei und Polen wurden ausgetragen. " Die Auflösung der Mannschaft des SC Motor Karl-Marx-Stadt im Jahr 1960 bedeutete das Ende des erstklassigen Eishockeys in Frankenhausen. " Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Verein im Jahr 1994 als Sportgemeinschaft Frankenhausen e.V. mit einer Sektion Eishockey neu gegründet. " Im Jahr 1998 wurde der Verein um eine Sektion Volleyball erweitert.   " Seit der Neugründung im Jahr 1994 ist das Ziel des Vereins die Förderung und Aufrechterhaltung des Volkssports und es werden nur noch Hobbymanschaften betrieben.